• Garantie mind. 3 Jahre

  • 07 32 / 903 24 77Telefonberatung

  • Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • 44864 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • Rückgaberecht 100 Tage

Sportime ist jetzt Teil von Sport-Thieme » mehr Erfahren

Wurfgeräte

Wurfgeräte: Für jede Wurfdisziplin das passende Gerät

Wurfgeräte gehören zur Grundausstattung für verschiedene Wurfdisziplinen. Bei Sport-Thieme im Online-Shop finden Sie ein breites Sortiment an Wurfgeräten wie Wurf- und Schlagbälle, Speere, Stoßkugeln, Wurfhammer und Disken. Ob für die Kinder-Leichtathletik, Vereinstraining oder mit IAAF-Zertifikat für Wettkämpfe – entdecken Sie jetzt unsere Wurfgeräte.

Sport-Thieme Wurf-Set "Bundesjugendspiele Grundschule" »

Set
Sport-Thieme Wurf-Set
  • Ideal für Schule, Verein, Wettkämpfe
  • Leichte bis schwere Bälle - Ideal für jeden Leistungsstand
  • In- und outdoor nutzbar
Set € 172,–

mehr Infos »

Sport-Thieme
Filter
Kategorie
Sportmarken
Preis
Produkttyp
Schließen
Filter
Kategorie
Sportmarken
Preis
Produkttyp
Schließen

Wurfgeräte für Training und Wettkampf

Wurfgeräte sind in vielen Wettbewerben und Sportarten ein wichtiger Bestandteil und lassen sich auf unterschiedlichste Arten werfen oder stoßen. In der Leichtathletik sind das Werfen und Stoßen eigenständige Disziplinen, für die sich unterschiedliche Techniken entwickelt haben. Zu den olympischen Wurf- und Stoßdisziplinen zählen Diskuswerfen, Hammerwerfen, Kugelstoßen und Speerwerfen.

Ballweitwurf: Der Grundstein für die Wurftechnik

Werfen kann fast jedes Kind – aber so richtig weit kommt man nur mit der richtigen Technik. Daher gehört Weitwurf zur ersten Wurfdisziplin, die Kinder im Schulsport erlernen. Bei den Bällen unterscheidet man in Wurfbälle und Schlagbälle. Wurfbälle sind aus Leder oder Gummi und haben ein Gewicht von ca. 200 g. Schlagbälle sind ebenfalls aus Leder und Gummi gefertigt, sind allerdings etwas kleiner und härter als Wurfbälle. Auch sind sie mit 70-85 g deutlich leichter.

Kugelstoßen als wichtigste Wurfdisziplin bei zahlreichen Wettkämpfen

Kugelstoßen ist eine Wurfdisziplin, die in vielen Wettkämpfen ausgetragen wird. Ob im Einzelwettbewerb, beim Mehrkampf wie Siebenkampf der Frauen oder Zehnkampf der Männer, im Dreikampf oder beim Deutschen Sportabzeichen ist Kugelstoßen eine wichtige Disziplin. Die Stoßkugel als Wurfgerät ist deutlich schwerer als Bälle und wird daher gestoßen und nicht geworfen. Die Kugeln müssen rund sein und bestehen meist aus Eisen. Für eine bessere Unterscheidung der Gewichte, haben die Kugeln meist eine farbige Beschichtung. Das Wettkampf-Gewicht der Stoßkugeln bei Männern beträgt 7,257 kg und bei Frauen 4 kg.

Hammerwerfen und Diskuswerfen: 2 Disziplinen mit rotierender Wurftechnik

Die Wurfgeräte Wurfhammer und Diskus könnten unterschiedlicher nicht sein – Doch die Technik beider Sportarten ähnelt sich sehr. Der Werfer versucht durch schnelle Drehungen ausreichend Schwung zu holen, um den Wurfhammer bzw. Diskus so weit wie möglich zu werfen. Das Wettkampf-Gewicht der Wurfhammer ist identisch mit den Stoßkugeln und beträgt bei Männern 7,257 kg und bei Frauen 4 kg. Beim Diskuswurf werfen Männern in Wettkämpfen mit 2 kg und Frauen mit 1 kg.

Speerwurf: Auf die Weite kommt es an

Speerwurf ist ebenfalls eine Einzeldisziplin, aber auch als Teildisziplin im Siebenkampf der Frauen oder Zehnkampf der Männer. Die Weite ist davon abhängig, wie schnell der Anlauf und Abwurf ist und in welchem Winkel der Speer nach oben fliegt. Speere gibt es in unterschiedlichen Längen und Gewichten. Wettkampf-Speere für Männer haben eine Länge von 2,70 bis 2,80 m, Frauen werfen mit 2,20 bis 2,30 m langen Speeren. Die Gewichtsklassen reichen von 600 g bis 800 g, je nach Wurfweite der Sportler. Für die Kinder-Leichtathletik gibt es spezielle Kinderspeere, die kleiner sind und ein geringeres Gewicht haben.
Neuheiten, Inspiration und exklusive Rabatte:
Zum Newsletter anmelden und 10€ Gutschein sichern!

Diesen Newsletter möchte ich erhalten: